ani behindertentransport




    • KURZGESCHICHTE
    • REFERENZEN
    • TRANSPORTPREISE IVB
    • WER BEZAHLT?
    • DIE HÄUFFIGSTEN FRAGEN
Trennlinie
    • KBB vergünstigte Transporte


    • WERBEN MIT DER IVB
    • OFFENE STELLEN

 

IVB-Behindertentransport:
Telefon: 061/426 98 00
Fax: 061/426 98 05
Email: transport@ivb.ch

 

 

IWER BEZAHLT ?


Kostenbeteiligung der Krankenkassen, Zusatzversicherungen, IV und Ergänzungsleistung

Krankenkassen - KVG

Die Krankenkassen-Grundversicherung (KVG) übernimmt nach Abzug des Selbstbehaltes 50% des Rechnungsbetrages, bis maximal CHF 500.00 pro Kalenderjahr, für medizinisch notwendige Transporte.

Auszug aus dem Tarifvertrag (Art. 5 Leistungsvoraussetzungen)

  • Leistungserbringer (Arzt, Therapeut) ist nach Art. 56 KVV zugelassen (Art. 5, Abs. 1)
  • Medizinischnotwendige, planbare Sitzend-und Liegend-Transporte im Sinne Art. 26 KLV (Art.5,Abs.2) – Ärztliche Anordnung (Art. 5, Abs. 5)
  • Ein medizinisch notwendiger Transport liegt vor, wenn der/die Versicherte:
  • aufgrund einer akuten Gesundheitsbeeinträchtigung ärztlicher bzw. pflegerischer Betreuungbedarf.
  • aufgrund eine rchronischen Erkrankung [...] auf spezifische diagnostische oder besondere therapeutische Massnahmen angewiesen ist.
  • wegen des aktuellen gesundheitlichen Zustandes nicht zu Fuss oder mit einem privaten oder öffentlichen Verkehrsmittel zu und/oder von einem geeigneten im Wahlrecht des Patienten stehenden Leistungserbringer gelangen kann wo er/sie die nötige Behandlung erhält (Art. 5, Abs. 3c).
  • Der Versicherte hat ein Unfall- oder Altersgebrechen. Da aber eine das Unfall- oder Altersgebre- chen nicht direkt betreffende andere medizinische Indikation vorliegt, fällt der Transport unter diesen Leistungsvertrag.

Krankenkassen-Zusatzversicherung - VVG

Bei entsprechender Zusatzversicherung (VVG) werden Transportkosten im Rahmen der versicherten Leistungen übernommen. Es lohnt sich, diese Option im Einzelfall zu prüfen.



Invaliden-Versicherung (IV)

Die Invalidenversicherung vergütet die Reisekosten, die sie für die Umset- zung der von ihr angeordneten Abklärungs- oder Eingliederungsmassnah- men als angemessen und notwendig erachtet.

Die IV übernimmt in der Regel die Kosten für den Transport mit öffentli- chen Verkehrsmitteln, wenn für Abklärungs- und Eingliederungsmassnah- men Reisen notwendig sind.

Die Abklärungs- und Eingliederungsmassnahmen umfassen:
• medizinische Massnahmen
• Integrationsmassnahmen
• berufliche Eingliederungen
• Abgabe, Anpassung oder Reparatur von Hilfsmitteln.

Ergänzungsleistung

Die Ergänzungsleistung beteiligt sich über die «Krankheits- und Behinderungskosten» an den Trans- portkosten, nachdem die Leistungen aus der Grund- und Zusatzversicherung ausgeschöpft sind. Heimbewohner erhalten jährlich maximal CHF 6‘000.00, selbständig wohnende Personen CHF 25‘000.00 zusätzlich zu den jährlichen Ergänzungsleistungen für Krankheits- und Behinderungskosten.
Es gilt zu berücksichtigen, dass diese Beträge auch, aber nicht ausschliesslich für Transportkosten vorgesehen sind!
Weitere Ausgaben, die davon bestritten werden müssen, sind Zahnarztrechnungen, Krankenkassenbeiträge, Selbstbehalte, Aufwendungen für Tagesstätten etc.
.



Patiententransporte


Für Spitäler, Pflegeheime, Kliniken, Ärzte usw. bietet der IVB-Transportdienst einfache sitzende oder liegende Patiententransporte als kostengünstige professionelle Alternative zum Transport mit einem Sanitätsdienst an. Diese Transporte werden durch speziell ausgebildetes Personal durchgeführt und werden in der Regel durch die Institution (Spital, Pfelgeheim o.ä.) mit der Krankenkasse verrechnet. Weitere Details finden sie unter der Rubrik Patiententransporte

Kontoinformationen:

Postcheckkonto:

Konto Zweck IBAN BIC
40-7440-4 Transport CH06 0900 0000 4000 7440 4 POFICHBEXXX
40-204836-0 Patiententransport CH38 0900 0000 4020 4836 0 POFICHBEXXX
60-363500-4 Rollimobil CH12 0900 0000 6036 3500 4 POFICHBEXXX

Basler Kantonalbank, 4002 Basel

Kontonummer Postcheckkonto IBAN BIC
16.563.779.75 40-61-4 CH05 0077 0016 0563 7797 5 BKBBCHBBXXX

Die oben genannten Kontos lauten auf:
IVB Behindertenselbsthilfe beider Basel, 4002 Basel

punkteAlle unsere Vereins-Dienstleistungen werden durch Spenden finanziert!

Die IVB ist ein Verein, der jährlich durch die Treuhandgesellschaft BDO AG Basel kontrolliert wird. Mit eine Garantie, dass Ihre Spende am richtigen Ort eingesetzt wird. Helfen Sie mit, damit wir auch in Zukunft unseren Auftrag erfüllen können.
Spendenkonto PC 40-37124-6 oder Kontakt per Mail

citymed-online

 
 
  created by tricky triet